No Border Kitchen – Make Christmas great again

Make Christmas great again.

One better day at the former "better days for Moria"
Chapati Christmas for everyone!

Dear friends,

Winter is coming. Soon it is christmas.

We the No Border Kitchen we are still active on Lesvos and we are still trying 
to provide what is most important to us. Human dignity.


The 24th of December is celebrated all over the world to remember a guy that 
wandered this earth preaching love and tolerance peace and forgiveness.

It's the holiday that is supposed to be about love.

We would like to invite you all to celebrate Christmas together with us on 
Lesvos on the 24th of December, right next to the beloved campsite of our 
friends, on the former site of " better days for Moria". For one day we want to 
bring back human dignity to each and everyone in this camp absolutely nobody 
excluded. We all have been on this island for more or less time having our very 
own experiences on this very island and each of us has a unique story to tell, 
whether it's our friends from all around the world reaching out for a better 
life, the thousands of volunteers, doctors,  working for the government police 
man or fire man, , NGO's or independents, every inhabitant of this island, 
trying to contribute something to help in that very situation.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hilfe Waldbesetzung in Bure gegen Athoares Endlager.

Hallo zusammen,

um den Bau eines Ahomaren Endlagers in Buere (Lothrinischen) zu verhindern, wurde dort der Wald von Lejuc besetzt. Jetzt sieht es so aus als wuerden eine Raumung des Waldes anstehen.
Seit ein paar Taagen hat Andra die Erlaubnis ohne Umweltvertraeglichkeitspruefung zu arbeiten und heute haben Polizisten testweise versucht die erste Barrikade zu zerstoeren.
Wir sind hier wirklich nicht genug Leute und Hilfe im Wald waere total toll!!!!!!

Hier ist eine Telephonnummer aus dem Wald und ne Wegbeschreibung und so.
+33 (0) 7 53 87 81 61
http://en.vmc.camp/links/texts/

Unten gibts noch detailliertere Infos auf Englisch

Tension is rising in the the liberated forest of Lejuc, Bure:
the blue team has opened the game – reinforcements needed!

Recently we published an emergency call-out concerning the situation of our fresh, small but active forest occupation standing against the nuclear monster Andra and its CIGEO plan. On 24th of november, our eviction threat got concrete. The environmental authority decided to free Andra from carrying out an environmental impact study, opening its way towards the final destruction permit.

That very morning the blue team opened the game.

After the é’th decision, they are attempting to penetrate their way into the forest by any possible means. Sometimes they use excuses like «replanting trees», or civilian cops coming for a walk with their «families» on Sunday afternoons. Today they paid us three consecutive visit at the entrance barricade between 6:30 and 8 AM. Finally, they even tried to take that barricade1 with a comical attempt to appear credible in our eyes. Obviously they are testing our reactions and trying to wear us down so they can plan how to come next.

As the blue team opened the game, come and play with us! We are urgently asking reinforcements to come.  The first official squatter of the Lejuc woods, Sven Lindstrom, decided to do his bit in making eviction matters more difficult for Andra by changing his home address in to the woods and throwing a themed birthday party on 13.12. As the first party crashers have now rattled at the gates, we urge our friends to come bounce them out of the forest next time they show up.

« Come in, bring your own beer and plenty of friends!» Sven wishes to add.

While we are taking our stand against the destruction of the living planet in the name of short-term profit, other good people are taking their stand elsewhere. With love, rage and solidarity we wish to encourage those facing the full force of repression in Standing Rock, North Dakota – one struggle! (IF you want to link: https://www.theguardian.com/us-news/2016/nov/29/standing-rock-protest-north-dakota-shutdown-evacuation)

Route plans and directions for visitors to come here.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung Warnstreik Invitation warning strike

de/eng/fr/esp

GEFA RUFT AUF ZUM WARNSTREIK!

Es ist uns keine Ehre nach der Arbeit Termine bei Ärzt*innen auszumachen, die in ihrer Mittagspause kostenlos behandeln.
Es ist uns keine Ehre Menschen viele Stunden auf ihre Rechtsberatung warten zu lassen.
Es ist uns keine Ehre sagen zu müssen, das Solizimmer sei leider schon belegt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Prozess in Luxemburg am 29.11.2016 – Repression gegen ‚March For Freedom“

2 1/2 Jahre nach dem international organisierten March for Freedom sind
6 Aktvist_innen in Luxemburg-Stadt angeklagt. Während eines Aktionstags
am 5.6.2014 war es in Luxemburg auf dem Kirchberg zu 13 brutalen
Festnahmen während einer Demonstration gekommen. Anlass war eine Tagung
der EU-Innenminister zum Thema „Kampf gegen illegale Immigration.“

Nun sind am 29.11. 2016 sechs der Verhafteten in Luxemburg vorgeladen.
Ihnen wird gemeinschaftlich Verstoß gegen Art. 269 des Luxemburger StGB
vorgeworfen (bewaffnete Rebellion), zudem noch einzeln Körperverletzung,
Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Please sign the petition „No deportations to Afghanistan!“

/Keine Abschiebungen in den Krieg - Schutz für Geflüchtete aus Afghanistan!

<https://www.openpetition.de/petition/online/keine-abschiebungen-in-den-krieg-schutz-fuer-gefluechtete-aus-afghanistan>/

/Zunehmend konkretisiert sich auch für viele betroffene Geflüchtete in 
Schleswig-Holstein die Bedrohung durch Abschiebungen nach Afghanistan. 
Afghanistan ist ein Land in dem in weiten Teilen ein offener Krieg herrscht, ein 
Krieg an dem auch Deutschland beteiligt ist. Abschiebungen nach Afghanistan sind 
eine existenzielle Bedrohung für alle Betroffenen! Deshalb haben wir, das 
Netzwerk antirassistische Aktion Kiel (NARA), eine Petition an den 
Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und den schleswig-holsteinischen 
Innenminister Stefan Studt mit der Forderung nach einer sofortigen Beendigung 
von Abschiebungen nach Afghanistan und für ein Bleiberecht für die Betroffenen 
gestartet. Bitte unterschreibt, verbreitet und unterstützt diese Petition und 
lasst uns gemeinsam aktiv werden, damit sich Schleswig-Holstein nicht an dieser 
tödlichen Abschiebepolitik beteiligt!/
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Spende für das Rote Kreuz

https://keinespende.noblogs.org/news/

*15.11.2016*
Derzeit stattet eine Gruppe von Aktivist*innen gegen sexualisierte
Gewalt in Lagern den Büros der DRK-Tochter „Betreuungsdienste
Westfalen-Lippe gGmbH“ einen Besuch ab. Die Gruppe will damit auf die
menschenunwürdigen Zustände in den von der DRK-Tochter betriebenen
Flüchtlingslagern aufmerksam machen und fordert den Rückzug des DRK und
der Tochtergesellschaft aus dem Geschäft mit der Flüchtlingsunterbringung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

LESVOS TURNS INTO A DEPORTATION HUB TO TURKEY

LESVOS TURNS INTO A DEPORTATION HUB TO TURKEY
NOVEMBER 4, 2016 RIVA

Uprisings in Moria on 24th October, EASO-containers burned down once again

Already for weeks, tensions on the Aegean islands run high after the
Greek government announced to open three more so-called “hot-spots” only
for “pre-removals” on the islands of Lesvos, Chios and Kos. They are, in
fact, deportation prisons. Local residents and municipalities oppose
these plans. At the same time, the atmosphere within the camps is
boiling over. After months of waiting, the entire time threatened to be
deported to Turkey, people have repeatedly protested against the
imprisonment in inhumane conditions. It has been announced that, from
November onward, weekly deportations to Turkey for 200 persons each time
will take place, coordinated by Frontex. This would turn Lesvos into a
deportation hub.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

11. November 2016 | Kundgebungen vor afrikanischen Botschaften und GIZ

*Valetta stoppen: Busdemo von Afrique-Europe-Interact am 11. November
2016 (Freitag) zu mehreren afrikanischen Botschaften und zur GIZ in Berlin*

*Ablauf*

  * 09.30 – 10.15 Uhr: Treffpunkt Oranienplatz
  * 11:00 Uhr: Kundgebung vor der nigrischen Botschaft: Machnower Straße
    24, 14165 Berlin
  * 12:30 Uhr: Kundgebung vor der malischen Botschaft: Kurfürstendamm
    72, 10709 Berlin
  * 14:00 Uhr: Kundgebung vor der marokkanischen Botschaft:
    Niederwallstraße 39, 10117 Berlin
  * 15.00 Uhr: Kundgebung vor der GIZ: Reichpietschufer 20, 10785 Berlin
  * Ab 16:30 Uhr: Essen und öffentliches Nachbereitungstreffen in
    Kreuzberg oder Neukölln

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ni Oublie, Ni Pardon. Rémi Fraisse – Vor zwei Jahren von den Bullen getötet.

J’ai fait un rêve
J’ai fait un rêve Rémi, tu nous quittes dans un faisceau lumineux.
J’ai fait un rêve Rémi, la renoncule à feuille d’ophioglosse fleurit sur toutes les zones humides qui se multiplient partout en France.
J’ai fait un rêve Rémi, l’humour et le détachement de soi sont à l’intérieur de nous tous.
J’ai fait un rêve Rémi, plus jamais la France ne se mutilera avec des grenades offensives.
Que ta mémoire, Rémi, soit le gardien de l’interdiction de ces armes.
Je ne rêve plus.*

 

In der Nacht zum 26. Oktober 2014 wurde Rémi Fraisse durch eine Offensivgranate der französischen Bullen getötet. Die Bullen waren gegen tausende Gegner des Staudammprojekt bei Testet vorgegangen. In den folgenden Wochen kam es in Frankreich zu zahllosen Demonstrationen, die häufig in heftigen Zusammenstössen mt den Bullen endeten. Auch international kam es zu Solidaritätsaktionen, in der BRD gab es mehrere militante Aktionen, die sich auf den Mord an Rémi Fraisse bezogen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verteidigt die zad – ein Aufruf zur internationalen Solidarität

ZAD Verteidigen!

8. – 9. Oktober 2016 – Verteidigt die zad – ein Aufruf zur internationalen Solidarität
Seit über 50 Jahren haben LandwirtInnen und Einheimische sich dem Bau eines neuen Flughafens für die französische Stadt Nantes widersetzt (die im Übrigen bereits einen hat). Heute blüht in diesen reichhaltigen Feldern, Wäldern und Feuchtgebieten, welche das multinationale Vinci mit Beton bedecken will, ein Experiment, das tägliche Leben im Kampf neu zu Erfinden. Radikale aus aller Welt, lokale LandwirtInnen und DorfbewohnerInnen, BürgerInnengruppen, HandelsgewerkschaftlerInnen und NaturalistInnen, Flüchtlinge und AusreißerInnen, BesetzterInnen und Klimarechts-AktivstInnen und viele Andere organisieren sich, um die 4000 Morgen Land gegen den Flughafen und seine Welt zu Verteidigen. RegierungssprecherInnen haben das Land als „für die Republik verlorenes Gebiet“ erklärt. Seine BesetzterInnen nannten es: la zad (zone a défendre), zu verteidigende Zone.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar