100 Jahre Abschiebeknast in Deutschland sind genug! Gemeinsam gegen Abschiebehaft!

*100 Jahre Abschiebehaft sind genug!*

2019 wird es gleich mehrere traurige Jubiläen geben: 100 Jahre
Abschiebehaft in Deutschland(1), 25 Jahre Abschiebeknast Büren(2), 20 Jahre
seit dem bis heute ungeklärten Tod des Inhaftierten Rashid Sbaai(3). Gerade
erst sind neue Informationen von schweren Menschenrechtsverletzungen in der
sog. Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige, kurz UfA, Büren
öffentlich geworden(4), doch anstatt sich von dieser bis ins Dritte Reich
verankerten Gesetzgebung und rassistischen Praxis endgültig zu
verabschieden, passiert das Gegenteil: In Büren soll aufgestockt werden(5),
von Menschenrechtsverletzungen soll will zumindest die Bezirksregierung
Detmold noch nie was gehört oder gesehen haben(6), und in Darmstadt wird
demnächst ein weiterer Abschiebeknast eröffnet(7). Wir fordern ein Ende der
Abschiebehaft und der menschenrechtsmissachtenden Politik in Deutschland.
100 Jahre sind genug! Das Jahr 2019 wird nicht ohne Proteste, Aktionen und
Aufarbeitung dieser 100 Jahre stattfinden! Deswegen laden wir euch alle,
die etwas zu sagen haben und unternehmen wollen,  zu einem allerersten
Vernetzungstreffen ein, um gemeinsam zu überlegen, wie, wo, wann und in
welchen Formen dieses Anti-Jubiläum 2019 gestaltet werden kann. Wir wollen
uns am Samstag, dem 17.03.18 in Paderborn treffen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Kollektiv vergrößert sich! (D) The collective is growing! (EN)

Seit knapp zwei Jahren gibt es nun das Alf Partout Projekt und den Bus Alf, der mit seiner KüfA (Küche für Alle) in der Weltgeschichte umher fährt und an Grenzen für Geflüchtete, Aktivisti* im Hambacher Forst und zahlreichen Demos und alternativen Camps kocht und unterstützt. Nebenbei wird er von einem Menschen aus dem Kollektiv als Wohn- und Rückzugsraum genutzt und befindet sich unter dessen Fürsorge. Wir verstehen uns als anti-kapitalistisch und unkommerziell weswegen wir unter dem Konzept „KüfA“, Essen gegen Spende, arbeiten. Daher stammen die meisten Lebensmittel, die wir verkochen aus dem Container oder wurden von Märkten oder Bauern, die Gemüse und Obst stattdessen wegschmeißen würden, gerettet. Vor allem Kochaktionen wie letztes Jahr während den G-20 Protesten in Hamburg erfordern immens viel Vorbereitung und Organisation im Voraus. An diesen Tagen haben wir zwischen 500 und 1000 Mahlzeiten pro Tag verteilt, was anfangs eine Herausforderung für die kleine Gruppe war und auch als das Team schon eingespielt war, wurde uns durch die Polizei immer wieder Hindernisse gelegt. Mehr dazu gibt’s hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Zweiter Aktionsbus | Hinterlasse einen Kommentar

Bure – Waldbesetzung gegen Atomklo wird gerade geräumt! Solidarität!

Gefunden bei:

http://blog.eichhoernchen.fr/post/Bure-Waldbesetzung-Atomklo-gerade-geraeumt

 

Der Wald Namens Bois Lejuc ist seit dem Sommer 2016 durch Gegner*innen von Cigéo (so heißt das Atomklo-Bauvorhaben) besetzt. Obwohl die Besitzverhältnisse zu diesem Waldstück noch nicht endgültig geklärt sind und Klagen vor Gericht noch anhängig sind (Bericht), schafft der Staat mit der heutigen Räumung des Waldes Tatsachen.

Das Erstarken des Widerstands mit der Gründung von immer Widerstandskomitees zu Bure in ganz Frankreich (und im Ausland) und dem Baum von immer Widerstandshäusern im Wald gefällt dem Atomstaat nicht. Selbst der Verein von gewählten Vertreter*innen (Abgeordnete, Bürgermeister…) gegen das Atomklo EODRA (association des élus opposés à l’enfouissement) hat seinen Sitz in den Wald verlegt.

Stand der Dinge 22.2. um 11 Uhr: ca. 500 Bullen an der Räumung beteiligt. Festnahmen wurden durchgeführt. Einige Barrikaden wurden geräumt, Besetzer*innen harren in Bäumen aus, umzingelt von Polizeikräften.Die Polizei hat sich außerdem mit Gewalt Zutritt zum Widerstandshaus in im Dorf Bure verschaffen, die Türe des Hauses wurden durch die Polizei zerschlagen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wir kochen beim Skillsharing im Hambacher Forst!

Wie jedes Jahr findet auch diesen Frühling wieder das Skillsharing vom 26.03. – 08.04.18 im Hambacher Forst, Nähe Köln statt. Von Klettertrainings- Kampfsport- DIY- Workshops, und „warum BDSM und Feminismus so gut zusammen passen.“ bis hin zu Konzerten, Parties und Shows ist alles bunt gemischt und sicherlich für jede*n etwas dabei. Mehr Infos findest du hier

Für den Mapf, dass du auch genug Energie beim Krav Maga Training hast, wurden wir angefragt dieses Jahr zu kochen. Für die ca 200 Menschis, die erwartet werden benötigen wir natürlich auch einige Unterstützeri*, die Lust haben mit uns im Vorraus Lebensmittel im Raum Köln zu organisieren oder selbst beim Kochen und Schnippeln und was sonst noch so an Arbeit anfällt zu helfen.

Wenn du nicht gerade an Workshops teilnimmst oder welche gibst und in diesen zwei Wochen Zeit hast würden wir uns freuen von dir zu hören! Selbst wenn du schon geplant hast den einen oder anderen Workshop zu besuchen, wird sicherlich noch Zeit genug sein, Gemüse zu schnippeln, wenn du Lust hast.

Melde dich gerne unter: 0157/80940922 oder alfpartout@riseup.net

Mit solidarischen Grüßen

die ALFies

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues von den Gefangenen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt erst recht! – Aufruf zum deutschlandweiten Aktionstag 03.02.2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Libertatia in Flammen

gefunden bei https://revoltmag.org/articles/libertatia-flammen/

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lesbos – call for support – Widerstand geg politische Schauprozess und unfaire Asylverfahren

die Situation in auf den griechischen Inseln spitzt sich für Geflüchtete
immer weiter zu.

Einige Menschen sind schon seit 20 Monaten auf den Inseln gefangen und
den winterlichen Wetterbedingungen in Lagern hinter Stacheldraht in
notdürftigen Zelten und Containern ausgesetzt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

United we stand! Antirepressionsdemo Hamburg am 17.3.18

Event Datum:
Samstag, März 17, 2018 – 14:00
Stadt/Region:
Antirepressionsdemo in Hamburg am 17.3.2018

United we stand!
Gemeinsam gegen Repression und autoritäre Formierung!

Im Sommer 2017 sind wir international in Hamburg zusammengekommen und haben die Bilder rund um den G20-Gipfel geprägt.
Doch die mit den Gipfelprotesten verbundene Repression hält noch immer an: Etliche Genoss_innen wurden in Haft gesteckt oder sind von Prozessen bedroht.
Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Repression und für eine solidarische Perspektive setzen.
Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle.
Kommt nach Hamburg zur Antirepressionsdemo im Rahmen des „Tages der politischen Gefangenen“.
United we stand!
Save the date : 17.03.2018

unitedwestand.blackblogs.org

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

8. Verhandlungstag von Konstantin

8. Verhandlungstag von Konstantin

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar